24-05-2022

H. Daugaard bietet Kunden den Transport mit HVO-Kraftstoff an

Als Schritt auf dem Weg in eine grünere Zukunft können Kunden bei H. Daugaard ihre Güter jetzt auf LKWs und Lastwagens versenden lassen, die mit HVO-Diesel betankt sind.

H. Daugaard sucht ständig nach Lösungen, die den Service des Unternehmens optimieren und den Transport nachhaltiger und umweltfreundlicher gestalten können. HVO-Biodiesel ist hier also eine der Initiativen, die sie den Kunden jetzt als Alternative zum herkömmlichen Kraftstoff anbieten werden.

HVO steht für hydriertes Pflanzenöl und ist eine Alternative zu herkömmlichem Diesel. Von der Produktion bis zum Verbrauch ergibt sich durch den Einsatz von HVO-Biodiesel eine C02-Reduktion von bis zu 90 Prozent.

Neuer HVO-Tank bei H. Daugaard installiert

An der Adresse in Kolding haben sie einen HVO-Tank einbauen lassen, um die künftig mit HVO-Diesel betriebenen Lastwagens zu warten. Der bis zu 5.900 Liter HVO-Biodiesel fassende Tank ist bei Bedarf schnell einsatzbereit.

Die ersten Kunden haben bereits Interesse an der neuen Transportlösung gezeigt, bei der Lastwagens zunächst mit HVO-Biodiesel statt herkömmlichem Diesel betankt werden, und bei H. Daugaard hofft man, dass weitere Kunden diesen Weg gehen werden.

– Wir wollen unseren Kunden helfen, umweltfreundlicher zu werden. Deshalb sind wir auch bereit, mit ihnen zu investieren“, sagt Fleet Manager Palle Albertsen.

Die Flotte ist bereit

Einer der Vorteile des HVO-Kraftstoffs besteht darin, dass alle LKWs im Flotte von H. Daugaard bereits bereit sind, mit HVO-Diesel zu fahren. Dasselbe gilt für ihre Lastwagens, die Güter durch das Lager transportieren. Daher muss die Flotte nicht viel ersetzt werden, sobald die neue HVO-Tankanlage des Unternehmens in Betrieb ist.

– Alle unsere LKWs, die in Dänemark und im restlichen Skandinavien fahren, sind so vorbereitet, dass sie mit HVO-Diesel betrieben werden können, sagt Fleet Manager Palle Albertsen.

Transport mit LKW, Schiff und Bahn

Bei H. Daugaard findet der Gütertransport jedoch nicht nur auf der Straße statt. Hier wird den Kunden ein breites Spektrum an Lösungen angeboten, die auch den Gütertransport per Bahn und den Transport per Schiff beinhalten.

– Da wir Seetransport, Bahntransport und LKW-Transport haben, können wir versuchen, die nachhaltigste Lösung zu finden, äußert Fleet Manager Palle Albertsen.

Ständige Suche nach zukünftigen Lösungen

Bei H. Daugaard ist es immer wichtig, auf Veränderungen vorbereitet zu sein. Deshalb haben sie immer den Horizont im Auge behalten, und auch wenn sie jetzt Transportlösungen mit HVO-Biodiesel einführen, hören sie hier nicht auf.

H. Daugaard sucht daher ständig nach Möglichkeiten, den Transport nachhaltiger zu gestalten, und wenn neue Lösungen entstehen, sind sie bereit, diesen Weg zu gehen.

Ob es Hybrid-LKWs, Elektro-LKWs oder etwas ganz anderes sein wird, ist noch nicht bekannt, denn es hängt ganz von der technologischen Entwicklung ab, die H. Daugaard genau verfolgt. Aber für das Unternehmen ist es wichtig, dass die Lösung langlebig ist.

– Wir stellen immer sicher, dass wir uns ansehen, wie es von der Wiege bis zur Bahre funktioniert, und nicht nur, ob es jetzt und hier funktioniert. Das gilt für alle Initiativen, die wir machen, erklärt Palle Albertsen.