10-03-2021

Das 15-jährige Jubiläum bringt Worte in die Führungsrolle

Anlässlich der Gelegenheit, dass der Geschäftsführer und Miteigentümer Palle Mogensen 15 Jahre in Folge in H. Daugaard feiern kann, haben wir ihn gebeten, über seine Rolle als Leiter nachzudenken.

“Das Größte ist, wenn es Ihnen gelingt, Mitarbeiter/innen so zu entwickeln, dass sie Verantwortung übernehmen.”

So beantwortet Palle Mogensen, Geschäftsführer und Miteigentümer von H. Daugaard, die Frage, was er als wichtigstes Element in der Rolle des Leiters ansieht.

In diesen Tagen ist es 15 Jahre her, dass Palle zu H. Daugaard zurückgekehrt ist. 2006 übernahm er die Verantwortung für die Hafenaktivitäten und nahm im folgenden Jahr das Angebot an, Miteigentümer des Unternehmens zu werden. Seitdem hat er des Titels sowohl der Verkaufsleiter als auch jetzt der Leiter für Bahn- und Hafenaktivitäten erreicht.

Für den Jubilar war es immer die größte treibende Kraft, wenn er an der Entwicklung des Geschäfts beteiligt war.

Palle sagt, dass er eine enorme Energie daraus bekomme, wenn eine beiläufige Bemerkung zu einem großen Potenzial werde.

Findet immer eine Lösung

Palle Mogensen weist auf ein weiteres Element hin, das ihn als Leiter und Geschäftsentwickler motiviert – dass es in einem großen Teil seines Arbeitslebens darum ging, Lösungen zu finden.

„Während eines Prozesses kann es schwierig sein, den Weg zum Ziel zu erkennen. Hier geht es darum, sich daran zu erinnern, dass Sie immer eine Lösung finden, wenn Sie gut genug darüber nachdenken. Tatsächlich habe ich noch nie erlebt, Teil eines Teams zu sein, in dem wir keine Lösung gefunden haben“, sagt er.

Palle Mogensen verweist hier auf die erste Bemerkung, wie wichtig es ist, dass die Mitarbeiter/innen motiviert sind, Verantwortung zu übernehmen.

Er erzählt, dass wenn es darum gehe, ein Potenzial auszuschöpfen, sei es das A und O, das wir als Team tuen. Keiner von uns könne selbst genug erreichen. Wir können nicht allein Ergebnisse erzielen.

Echten Mehrwert bieten

Obwohl Palle Mogensen nun sein 15-jähriges Jubiläum feiern kann, hat er noch mehrere Jahre mit H. Daugaard in seinem Lebenslauf erreicht. Bereits 1987 begann er als Auszubildende zur Spedition und wurde bereits im Alter von 24 Jahren mit der Schifffahrtsabteilung von H. Daugaard beauftragt.

Im Jahr 2000 musste sich H. Daugaard für eine Weile von Palle Mogensen verabschieden. Nachdem er Erfahrungen aus der Produktionsindustrie gesammelt hatte, kehrte er 2006 erneut zu H. Daugaard zurück.

Seitdem hat sich die Welt in vielerlei Hinsicht verändert, und heute befindet sich die Logistikbranche inmitten einer digitalen Revolution. Insgesamt sieht Palle Mogensen jedoch keine Revolution in seiner allgemeinen Herangehensweise an dem Beruf vor – es geht darum, den Kunden einen echten Mehrwert zu bieten.

„Wir dürfen uns nicht damit zufrieden geben, in den Excel-Tabellen der Kunden nur gut auszusehen, denn Tabellenkalkulationen zeigen nichts über neue und intelligentere Methoden. Wirkliche Wertschöpfung erfordert eine Beziehung, und das werde ich immer anstreben“, erklärt Palle Mogensen.